-

Batterie-Start-up BTRY erhält CHF 900 000 Pre-Seed-Finanzierung für die Herstellung einer neuartigen Solid-State-Batterie

  • Das Batterie-Start-up entwickelt sichere, langlebige Dünnschichtfestkörperbatterien, die sich in nur einer Minute auf- und entladen lassen.
  • BTRY erhält CHF 900 000 von High-Tech Gründerfonds (HTGF) und der Zürcher Kantonalbank.
  • BTRY nutzt die Finanzierung für die Herstellung einer ersten Produktgeneration auf einer Pilotlinie.

Das Batterie-Start-up BTRY erhält CHF 900 000 im Rahmen einer Pre-Seed-Finanzierung. Angeführt wird die Runde vom HTGF, daneben beteiligt sich die Zürcher Kantonalbank. Das Spin-off der Empa und ETH Zürich entwickelt eine neuartige Lithium-Ionen-Dünnschichtbatterie, die wesentliche Vorteile für verschiedene kommerzielle Anwendungen vereint.

Lithium-Ionen-Akkus sind weit verbreitet, aber nicht für alle Anwendungen ideal. Sie laden verhältnismäßig langsam, sind brennbar und temperaturempfindlich. Die Empa-Forschenden Dr. Moritz Futscher und Dr. Abdessalem Aribia entwickeln eine neuartige Dünnschichtfestkörperbatterie, die eine Auf- und Entladezeit von nur einer Minute ermöglicht, eine hohe Energiedichte besitzt und auch bei extremen Temperaturen zuverlässig Energie liefert. Um diese Technologie auf den Markt zu bringen, haben sie 2023 gemeinsam mit Dr. Yaroslav Romanyuk, Leiter des Empa-Labors „Thin Films and Photovoltaics“ das Spin-off BTRY gegründet.

Bisher konnten Dünnschichtbatterien nur wenig Energie speichern. Den Gründern ist es gelungen, die nur wenige Mikrometer dicken Dünnschichtzellen zu leistungsstärkeren Batterien zu stapeln. Sie haben ein Verfahren entwickelt, bei dem eine hochpräzise Vakuumbeschichtung zum Einsatz kommt und keinerlei toxische Lösungsmittel anfallen. Die Herstellung nutzt fortschrittliche, aber bewährte und skalierbare Techniken, um Effizienz und Qualität zu gewährleisten.

Die Anwendungsgebiete der Dünnschichtbatterie sind vielseitig. Sie könnte in Unterhaltungselektronik wie Smartphones oder Smartwatches zum Einsatz kommen, aber auch in Sensoren, Robotern, Drohnen oder Satelliten.

Die BTRY-Gründer Dr. Moritz Futscher und Dr. Abdessalem Aribia werden die neuen Mittel nutzen, um erste Batteriezellen auf ausgewählten Pilotlinien herzustellen. Folgend soll Kundenfeedback eingeholt werden, um das Produkt iterativ zu verbessern und es genau auf die Bedürfnisse der Zielgruppe abzustimmen.

Diese Finanzierungsrunde, nur acht Monate nach der Unternehmensgründung, ist ein bedeutender Meilenstein für uns, und wir freuen uns, so großartige Partner an unserer Seite zu wissen. Wir sind hochmotiviert, gemeinsam die nächsten Schritte zu gehen, um unsere Vision Wirklichkeit werden zu lassen – eine nachhaltige Festkörperbatterie, die in nur einer Minute aufgeladen werden kann.

Dr. Moritz Futscher, CEO und Co-Founder von BTRY

Wir sind davon überzeugt, dass innovative Batteriekonzepte in zukünftigen Produktentwicklungen eine entscheidende Rolle spielen werden. Die Material- und Prozessinnovationen von BTRY versprechen im Ergebnis eine All-Solid-State Batterielösung mit hochinteressanten technologischen Alleinstellungsmerkmalen, die ein breites Anwendungsspektrum eröffnen. Ich freue mich sehr darauf, mit dem Team von BTRY zusammenzuarbeiten und das Unternehmen in der bevorstehenden Wachstumsphase zu begleiten.

Timo Bertsch, Investment Manager beim HTGF 

Die Zürcher Kantonalbank finanziert innovative Jungunternehmen mit Risikokapital. Als eine der grössten und aktivsten Investorinnen in der Schweiz haben wir bereits über 280 Start-ups mit mehr als 230 Millionen Franken Risikokapital unterstützt. Mit unserer Beteiligung an BTRY investieren wir in ein eingespieltes Team mit einer innovativen und vielversprechenden Batterietechnologie. Der Pitch von BTRY hat auch die Jury des Büro Züri Innovationspark (ermöglicht durch Zürcher Kantonalbank) überzeugt. Sie und stellt dem jungen Start-up neben attraktiven Arbeitsplätzen, ein Netzwerk an Fachleuten, kostenlose Coachings durch Branchenexpert:innen sowie den Zugang zu möglichen Investor:innen zur Verfügung.

Florian Dünner, Investment Manager Zürcher Kantonalbank 

Das im April 2023 gegründete Unternehmen und seine Gründer haben bereits mehrere prestigeträchtige Preise und Förderungen erhalten, darunter ein BRIDGE-Stipendium für Futscher, das Empa Entrepreneur Fellowship für Aribia, die Aufnahme in den Schweizer Business Incubator der Europäischen Weltraumorganisation (ESA BIC), das Initial und Core Coaching von Innosuisse und die ersten beiden Venture Kick-Stufen.

https://www.htgf.de/de/htgf-pre-seed-btry/

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner