Berater-News

Bryan Garnier berät Anteilseigner von Eve Systems bei der Übernahme durch ABB

  • Hohes Niveau an M&A-Transaktionen im Smart Home Markt
  • Deutliches Marktwachstum und robuste Bewertungen
  • Eve als Vorreiter bei der Implementierung zukunftsweisender Standards

Mit Unterstützung der Investmentbank Bryan, Garnier & Co. konnte die Münchner Eve Systems GmbH den Energie- und Automatisierungstechnik-Konzern ABB Ltd. mit Sitz in Zürich als neuen Eigentümer gewinnen. Die 1999 gegründete Eve Systems ist ein namhafter Anbieter von Smart-Home-Produkten von hoher Qualität und Benutzerfreundlichkeit, sie umfassen ein umfangreiches Angebot an Geräten für Hausautomation, Energiemanagement, Sicherheit und Geräteüberwachung. Mit seinen 40 Mitarbeitern ist Eve ein Pionier des neuen Konnektivitätsstandards Matter, der es ermöglicht, dass Smart-Home-Produkte unabhängig vom Hersteller und vom Betriebssystem des Nutzers über die drahtlose Technologie Thread vollständig interoperabel sind.

Dem ABB-Management zufolge wird ABB durch die Transaktion zu einem führenden Anbieter von Smart-Home-Produkten auf der Grundlage von Matter und Thread, dem neuen Interoperabilitätsstandard und der drahtlosen Konnektivitätstechnologie. In Kombination mit der ergänzenden Produktpalette von Eve, die auf den Nachrüstungsmarkt für Verbraucher zugeschnitten ist, will ABB die Bereitstellung von sicheren, intelligenten und energieeffizienten Wohnungen und Gebäuden beschleunigen. Die finanziellen Bedingungen der Transaktion wurden nicht bekannt gegeben.

Deutliches Marktwachstum und robuste Bewertungen

Den Experten von Bryan, Garnier & Co. zufolge haben die Anbieter von Smart Home Anwendungen, insbesondere Unternehmen mit entsprechenden energetischen Lösungen, zuletzt stark von der Energiekrise profitiert. Die Investmentbank erwartet auch künftig ein deutliches Wachstum in diesem Bereich: So soll die Anzahl der aktuell rund 300 Mio. Smart Homes weltweit bis 2025 auf voraussichtlich ca. 500 Mio. steigen. Entsprechend attraktiv sei dieser Markt für Investoren – beispielsweise berichtete der deutsche Heizungs-App-Spezialist tado Anfang April 2023, dass die erst Anfang Januar 2023 abgeschlossene Finanzierungsrunde in Höhe von 43 Mio. Euro nachträglich nochmals um 12 Mio. aufgestockt werden konnte.

Die Experten von Bryan, Garnier & Co. beobachten auch ein anhaltend hohes Niveau an M&A-Transaktionen im Smart-Home-Segment: Nach europaweit 44 Übernahmen im Jahr 2021 gab es im Jahr 2022 insgesamt 41 Deals, bis Ende Mai 2023 kamen bereits weitere 15 Transaktionen dazu.  Dieser Trend wird nach Meinung der Investmentbanker auch weiter anhalten:

„Im Markt für Smart Home Anwendungen gibt es ein hohes Maß an Innovation, viele Anbieter verzeichnen starke Wachstumsraten und sowohl strategische Player als auch Finanzinvestoren investieren zunehmend in diesen Bereich, um vom Trend zu vernetzten und intelligenten Haushalten zu profitieren,“ so Falk Müller-Veerse, Partner von Bryan, Garnier & Co. „Dabei beobachten wir robuste Unternehmensbewertungen“.

Vor allem Strategen seien bereit, erhebliche Aufschläge zu zahlen, um ihr Produktportfolio zu erweitern oder neue Märkte zu erschließen, wie man etwa am Beispiel Somfy SA sehen könne. Anfang 2023 habe die in Frankreich ansässige Familie Despature die Übernahme der restlichen 26,1 % dieses börsennotierten Unternehmens abgeschlossen und dafür fast 1,4 Mrd. Euro gezahlt. „Das entsprach einem Multiple von 3,1x Umsatz und 14,4x EBITDA,“ erläutert Müller-Veerse.

Den Experten von Bryan, Garnier & Co. zufolge ist Eve mit insgesamt bereits 16 Thread-zertifizierten Geräten und vier Matter-zertifizierten Produkten derzeit weltweit Technologieführer. Bei Matter handelt es sich um eine Technologie, die die Interoperabilität von Marken und Geräten bei maximaler Benutzerfreundlichkeit gewährleistet, Thread ist ein für das Internet der Dinge (IoT) entwickelter Funk-Standard, das von Matter zur Verbesserung der Konnektivität zwischen Geräten eingesetzt wird. Beide Standards gelten als wegweisend für die Branche.

Markus Fest, Gründer von Eve Systems kommentiert: „Ein Unternehmen zu verkaufen, das man gegründet und mit aufgebaut hat, ist für jeden Unternehmer ein großer Schritt. Dies war mein vierter Exit, und ich war absolut begeistert von der Unterstützung und der Branchen-Expertise, die wir während des gesamten Prozesses vom Team von Bryan Garnier erhielten.“

„Dieser Meilenstein ist für mich als CEO von großer Bedeutung und markiert ein spannendes neues Kapitel für Eve. ABB ist die ideale Ergänzung, die perfekt zu Eves Mission passt, energieeffiziente vernetzte Heimprodukte zu entwickeln, die die Privatsphäre der Nutzer schützen. Wir sind Bryan Garnier sehr dankbar, dass sie diesen Deal für uns eingefädelt haben. Ihr Netzwerk und fundierte Branchenkenntnis haben maßgeblich dazu beigetragen, dass dieses Geschäft zustande gekommen ist. Das gesamte Eve-Team freut sich darauf, mit einer der innovativsten Marken der Welt als Marktführer im Bereich Smart Home weiter zu wachsen,“ erklärt Jerome Gackel, CEO von Eve Systems.

Das multinationale Deal-Team von Bryan Garnier bestand aus Falk Müller-Veerse (Partner), Olivier Beaudouin (Partner), Martin Eichler (Director) und Jakub Veiner (Associate).

Dieser Deal ist eine weitere erfolgreiche Transaktion für Bryan Garnier im Bereich „Smart Home Devices“. So war die Investmentbank beispielsweise an vier Privatplatzierungen der tado GmbH in den Jahren 2014, 2015, 2016 und 2018 beteiligt.

_____________

Über Bryan, Garnier & Co:

Bryan, Garnier & Co, 1996 in Paris und London gegründet, ist eine auf europäische Wachstumsfirmen ausgerichtete Investmentbank mit über 200 Mitarbeitern in sechs Niederlassungen in Europa (London, Paris, München, Stockholm, Oslo, Amsterdam) und den USA (New York). Als unabhängige Full-Service-Investmentbank bietet Bryan, Garnier & Co umfassende Finanzierungsberatung und Begleitung entlang des kompletten Lebenszyklus ihrer Mandanten – von ersten Finanzierungsrunden bis zu einem potenziellen Verkauf oder Börsengang mit späterer Anschlussfinanzierung. Im Schnitt begleitet die Bank gut 70 Transaktionen pro Jahr.

Das Service-Spektrum umfasst Aktienanalysen, Verkauf und Handel von Aktien, private und öffentliche Kapitalbeschaffung sowie M&A-Beratung für Wachstumsunternehmen und deren Investoren. Der Schwerpunkt liegt dabei auf den Wachstumsbranchen Technologie, Healthcare und Sustainability. Bryan, Garnier & Co ist ein eingetragener Broker und bei der AMF und der FCA in Europa und der FINRA in den USA zugelassen.

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner