Kanzlei-News

DLA Piper berät Keensight beim Erwerb von Quanos

DLA Piper hat Keensight Capital beim Erwerb der Quanos Solutions GmbH und ihrer Tochtergesellschaften von IK Partners beraten. Keensight Capital wird das Team von Quanos in der nächsten Wachstumsphase unterstützen.

Quanos mit Hauptsitz in Nürnberg ist ein weltweit führender Anbieter von Software für industrielle Aftersales-Services und digitale technische Dokumentation. Über 270 Mitarbeiter betreuen weltweit mehr als 1.000 Kunden. Die europäische Private-Equity-Gesellschaft IK Partners hatte Quanos 2018 übernommen.

Keensight Capital zählt zu den führenden europäischen Growth-Buyout-Firmen. Seit über 20 Jahren investiert die Gesellschaft langfristig in profitable Unternehmen mit hohem Wachstumspotenzial und Umsätzen zwischen 10 und 400 Millionen Euro.

Das DLA Piper Team stand unter der gemeinsamen Federführung der Partner Lars Jessen (Private Equity/M&A, Frankfurt) und Sebastian Decker (Corporate/M&A, Hamburg).

Zum Kernteam gehörten außerdem Partner Dr. Thomas Schmuck (Corporate/M&A), Dr. Konrad Rohde, Counsel Dr. Raimund Behnes (beide Tax, alle Frankfurt), Senior Associates Friederike Rickers, Anne-Kathrin Hoppe (beide Hamburg) und Associate Daniel Osmanovic (Frankfurt; alle Corporate/M&A).

Darüber hinaus waren Partner Semin O (Kartellrecht, Frankfurt), Lars Reubekeul (Real Estate, München), Dr. Henriette Norda (Arbeitsrecht, Hamburg), Dr. Burkhard Führmeyer (IP, Frankfurt), Dr. Jan Geert Meents (IT, München), Verena Grentzenberg (Datenschutz, Hamburg) und Dr. Wolfram Distler (Finance, Frankfurt), Counsel Lukas Weidner (Real Estate, München), Miray Kavruk (IP, Frankfurt), Dr. Susanne Weckbach, Silke Goschler (beide Commercial, München), Dr. Thilo Streit (Öffentliches Wirtschaftsrecht, Köln) und Of Counsel Martin Heinsius (Tax, Frankfurt) sowie die Senior Associates Sophie von Mandelsloh (Corporate/M&A, Hamburg), Sven Bischoff (Tax, Frankfurt), Ina Fey (Kartellrecht, Köln), Dr. Katharina Fischer (Arbeitsrecht, Hamburg), Dr. Holger Kastler (IT, München), Pascal Hornstein (Tax), Patrick Reuter (Finance, beide Frankfurt), die Associates Vincent Wehner (Real Estate), Ekaterina Filikhina (IT, beide München), Caroline Huber (Kartellrecht, Frankfurt), Dr. Pia Dorn (Öffentliches Wirtschaftsrecht, Köln) und David Schele (Datenschutz, Hamburg) beteiligt.

Zu Fragen des französischen Rechts und Aspekten der Strukturierung der Transaktion beriet Paul Hastings, Paris, mit Olivier Deren, Allard de Waal, Sebastien Crepy, Thomas Pulcini, Vincent Nacinovic und Alban Castarède.

__________________________

Über DLA Piper

DLA Piper zählt mit Büros in über 40 Ländern in Afrika, Asien, Australien, Europa, dem Nahen Osten sowie Nord- und Südamerika zu den weltweit führenden Wirtschaftskanzleien. In Deutschland ist DLA Piper an den Standorten Frankfurt, Hamburg, Köln und München mit mehr als 250 Anwältinnen und Anwälten vertreten. In bestimmten Jurisdiktionen können diese Informationen als Anwaltswerbung angesehen werden. Weitere Informationen unter: www.dlapiper.com

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner