Transaktionen/Deals

Frisches Kapital für Tech-Innovationen aus dem Rheinland und der Euregio

TVF Management GmbH legt ihren vierten Startup-Fonds auf und weitet Tätigkeitsbereich auf Euregio Maas-Rhein aus 

Die TVF Management GmbH (TVFM) präsentierte gestern im Enterprise Integration Center auf dem RWTH Aachen Campus den TechVision Fonds II (TVF II). Die Neuauflage des Startup-Fonds umfasst zunächst ein Volumen von 42 Millionen Euro und soll in den kommenden sechs bis zwölf Monaten ausgeweitet werden. Er versorgt technologieorientierte Startups mit Investitionen von jeweils bis zu 6 Millionen Euro in den Phasen Pre-Seed, Seed und Series A. Zielregion für die Investoren ist neben dem Rheinland nun auch die gesamte Euregio Maas-Rhein (unter anderem Hasselt, Maastricht, Eupen und Lüttich).

„Auch wenn wir derzeit eine etwas ruhigere Startup-Phase erleben, ist das gesamte Rheinland als Startup-Ökosystem gewachsen und stärker geworden. Sobald die konjunkturellen Parameter sich aufhellen, wird es sehr dynamisch werden“, sagte Dr. Ansgar Schleicher, geschäftsführender Partner der TVF Management GmbH, gestern beim Auftakt-Event zum neuen Fonds. „Hochschulen, Forschungsinstitute und zahlreiche länderübergreifende Initiativen im Rheinland und der Euregio erzeugen ein extrem potenzialreiches Ökosystem für Startups.“

Der Investorenkreis des TVF ll setzt sich aus den beiden Ankerinvestoren NRW.BANK und Sparkasse Aachen sowie weiteren Sparkassen aus dem Westen Nordrhein-Westfalens und zahlreichen privaten Investoren zusammen. Dabei stiegen viele neue Unternehmer und Unternehmen unterschiedlicher Branchen (derzeit 17) als Investoren ein.

Über 50 Startups in der Investitionsbilanz
Das Management des TVF legt damit seit 2007 bereits seinen vierten Startup-Fonds auf und finanziert innovative Unternehmen aus den Bereichen Life Sciences, Software, Deep- und MedTech sowie New Materials. Mit zunehmendem Fondsvolumen und einem stetig wachsenden Fondsinvestoren-Kreis versorgt der TVF die rheinische Gründerszene nicht nur mit Kapital, sondern auch mit strategischem Wissen und einem weitreichenden Netzwerk. „Bis heute haben wir mehr als 50 Startups dabei unterstützt, ihre Technologie weiterzuentwickeln und bis zur Marktreife zu bringen“, sagt Bernhard Kugel, ebenfalls geschäftsführender Partner der TVFM. „Wir legen dabei Wert auf eine langfristige Unterstützung und die Möglichkeit weiterer Finanzierungsrunden, die wir in der Regel mit Co-Investoren umsetzen.“ Unter den Portfoliounternehmen der Fonds befinden sich bekannte Aufsteiger wie Hemovent, Silexica oder Taxy.io.

Europäische Startup-Szene vernetzen 
Mit dem TVF ll können auch Gründungsteams aus den angrenzenden niederländischen und belgischen Regionen mit Kapital und Know-how versorgt werden. „Wir wollen unseren Erfolgskurs fortsetzen und Startups auch länderüberreifend mit Geschäftspartnern und weiteren Investoren vernetzen“, so Schleicher. „So stärken und treiben wir technologische Innovationen auf europäischer Ebene voran.“

_______________

Über TVF Management
Der TechVision Fonds (TVF) ist der führende Early-Stage VC-Fonds aus dem Rheinland/NRW mit Fokus auf Technologie-Startups in den Phasen Pre-Seed bis Series A. Der TVF fokussiert auf herausragende Teams aus der Region inkl. der angrenzenden Niederlande und Belgien. Das TVF Management verfügt über Erfahrung aus vier Fondsgenerationen und hat derzeit über 100 Mio. € Assets under Management. Hinter dem Fonds stehen potente Investoren wie die NRW.BANK, sieben Sparkassen aus dem westlichen NRW, sowie über 15 erfolgreiche Unternehmerinnen und Unternehmer.
Der TVF unterstützt Gründungsteams mit Nähe, Netzwerk und Expertise und ebnet ihnen den Weg zum nächsten internationalen Branchenführer. Über das Netzwerk der S-UBG Gruppe bietet der TVF einen einzigartigen Zugang zu über 150 erfolgreichen Unternehmen verschiedener Industriezweige, und etabliert Kontakte zwischen Startups und ihren ersten Kunden, Partnern und Beratern.

www.techvision-fonds.de

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner