-

RSM Ebner Stolz berät Pride Capital Partners grenzüberschreitend beim Einstieg in RUBICON

  • Pride Capital Partners erwirbt eine Minderheitsbeteiligung am E-Government-Spezialisten RUBICON
  • RUBICON gehört zu den führenden Anbietern von ECM-Software in der Schweiz und in Österreich
  • RSM Ebner Stolz begleitete die Transaktion mit umfassender rechtlicher Beratung in den Bereichen IT/IP, Corporate/M&A und Steuern

RSM Ebner Stolz hat die niederländische Beteiligungsgesellschaft Pride Capital Partners (Pride) bei der Investition in eine Minderheitsbeteiligung an RUBICON, einem führenden E-Government-Anbieter in der Schweiz und in Österreich, umfassend rechtlich beraten.

Pride Capital Partners ist ein hybrider private Equity & Debt Investor, der profitable Wachstumsunternehmen in der Software- und IT-Branche unterstützt. Typische Szenarien sind Wachstum, Akquisitionen und Management-Buy-Out (MBO)-Transaktionen. Der geografische Fokus liegt dabei auf Unternehmen in den Benelux-Staaten und der DACH-Region und den Nordics. Zum Portfolio der Gesellschaft, die über Büros in Amsterdam, Köln und Kopenhagen verfügt, gehören unter anderem Archipel Acedemy, Fairbanks, Carya, Easytranslate und DACH-Unternehmen wie eKomi, Link11 und Kendox.

2001 in Wien gegründet, hat sich RUBICON selbstständig zu einem der Marktführer im öffentlichen Enterprise Content Management (ECM)-Markt sowohl in der Schweiz als auch in Österreich entwickelt. RUBICON ist ein strategischer Entwickler geschäftskritischer Software für einige der größten und bekanntesten öffentlichen Behörden in beiden Ländern. Durch langfristige Rahmenverträge verfügt das Unternehmen über eine stabile und wachsende Umsatz-Basis bei gleichzeitig gutem Cashflow und hoher Rentabilität.

Ziel von RUBICON ist es, in den kommenden Jahren seine Marktposition in der DACH-Region sowohl durch organisches Wachstum als auch durch gezielte Transaktionen weiter auszubauen. Dabei wird Pride das Unternehmen mit Kapital und Know-how unterstützen. Gemeinsam wurde bereits die Ausgliederung eines internen Start-ups begleitet.

Das federführende Team von RSM Ebner Stolz hat die grenzüberschreitende Transaktion umfassend rechtlich begleitet.

Die Beratung nach österreichischem Recht erfolgte durch ein Team von Brandl Talos, während RSM Austria zu den steuerlichen Aspekten in Österreich beriet.

Team RSM Ebner Stolz: Philipp M. Kühn, (Partner, IT/IP/Datenschutz, Federführung), Dr. Daniel Kautenburger-Behr (Partner, Corporate/M&A Legal), Sarah Ungerechts, LL.M. (Senior Associate, Corporate/M&A Legal), Nancy Huynh (Senior Associate), Angeliki Sembritzki (Associate, beide IT/IP), Pia Hennemann (Associate, Arbeitsrecht)
 
Team RSM Austria: Dr. Ines Hofbauer-Steffel (Tax)
 
Team Brandl Talos: Roman Rericha, Stephan Strass, Adrian Zuschman, Elena Ciresa (alle Corporate M&A)

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner