Kanzlei-News

BMH BRÄUTIGAM berät DeepDrive bei € 15 Mio € Serie A Finanzierungsrunde

BMH BRÄUTIGAM hat das Elektromotoren-Startup DeepDrive im Rahmen der Serie A Finanzierungsrunde in Höhe von 15 Millionen Euro beraten.

Das 2021 gegründete Münchner Unternehmen DeepDrive hat einen Radialfluss-Doppelrotormotor inklusive Leistungselektronik entwickelt, der als Zentralantrieb sowie Radnabenantrieb in Serienfahrzeuge eingebaut werden kann. Die patentierte Technologie hat im Vergleich zu anderen Antriebstechnologien eine höhere Drehmoment- und Leistungsdichte und ermöglicht damit eine bis zu 20 Prozent höhere Reichweite im Vergleich zu anderen Antrieben beziehungsweise erfordert für dieselbe Reichweite 20 Prozent kleinere Batterien. Zudem benötigt der Motor bei gleicher Leistung weniger seltene Erden in der Herstellung – ein weiterer Schritt, um die E-Mobilität attraktiver und kostengünstiger zu machen. Neben BMW i Ventures und die Continental Corporate Venture Capital Unit haben sich die bestehenden Investoren UVC Partners und Bayern Kapital mit dem Wachstumsfonds Bayern und Dr. Peter Mertens (ehemaliger Audi-Entwicklungsvorstand) an der Runde beteiligt. Das frische Kapital wird DeepDrive nutzen, um die industrielle Produktion der Motoren zu starten und weiter personell zu wachsen.

Zum Hintergrund: BMH BRÄUTIGAM berät neben Investoren auch regelmäßig aufstrebende Startups wie DeepDrive bei Finanzierungsrunden.

Team BMH BRÄUTIGAM: Dr. Alexander Wulff, Maximilian Frink (beide Venture Capital)

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner