-

POELLATH berät SHS Capital bei Auflegung ihres neuen Healthcare Private Equity Fonds SHS VI

Die SHS Gesellschaft für Beteiligungsmanagement mbH („SHS“) hat erfolgreich ihren neuen Fonds, die SHS VI Healthcare Investments GmbH & Co. KG, mit Kapitalzusagen in Höhe von ca. EUR 270 Millionen platziert.

Der Brancheninvestor SHS ist ein in 1993 gegründeter Private Equity Anbieter, der Beteiligungen an Healthcare-Unternehmen in Europa eingeht.

Der Fokus der Investitionen liegt dabei auf Expansionsfinanzierungen, Gesellschafterwechsel und Nachfolgesituationen. „Building European Healthcare Champions“ ist dabei die Beteiligungsphilosophie, nach der SHS-Portfoliounternehmen finanziert und entwickelt. Dabei geht der deutsche Investor sowohl Minderheits- als auch Mehrheitsbeteiligungen ein. Das Eigenkapital bzw. Eigenkapital-ähnliche Investment des AIF beträgt bis zu 40 Mio. €. Darüberhinausgehende Volumina können mit einem Netzwerk von Co-Investoren umgesetzt werden. Bei den Investitionsentscheidungen legt SHS starkes Gewicht auf die Berücksichtigung von ESG -Aspekten und hat sich daher den Richtlinien der UN PRI verpflichtet. Die Investorenbasis umfasst private und institutionelle, langfristig ausgerichtete Anlegergruppen, darunter namhafte Family Offices, Pensionskassen, Versorgungswerke, Fund of Funds, Banken/Sparkassen, Kirchen, Krankenversicherungen und Industrieunternehmen. Dazu zählen auch der European Investment Fund (EIF) sowie die KfW.

POELLATH hat das Management der SHS bei allen vertraglichen, steuerlichen und regulatorischen Aspekten der Fondsstrukturierung, der Vertragsdokumentation und den Verhandlungen mit in- und ausländischen Investoren mit folgendem Berliner Team beraten:

POELLATH hat SHS bereits bei dem Vorgängerfonds beraten.

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner